Freitag, 2. Dezember 2011

Christkindl Tiramisu

Advent, Advent... die Tanne brennt...
Die Aufgabe: Ein Dessert für die Feiertage.
Die Idee: Tiramisu.

Aber das wär ein bisschen zu einfach und so gar nicht weihnachtlich. Wie kann man also ein klassisches Tiramisu so abwandeln, dass ein weihnachtliches Tiramisu draus wird? Wir starten ein Experiment und ersetzen die Löffelbiskuits durch Lebkuchen/Soßenkuchen, außerdem übernimmt die Rolle des Espressos in unserem Fall Glühwein. Den Glühwein macht der fleißige Koch natürlich selbst. ;) Der weniger fleißige Koch, also meiner einer, denkt sich, dass das ja Verschwendung wäre und nimmt eben doch das Gesöff für 2,99 mit Kopfschmerzgarantie.
Zusammen mit Mascarponecreme wird daraus ein hübsches weihnachtliches Dessert. Und bekanntlich schmeckt Tiramisu ja weitaus komplizierter und aufwändiger als es tatsächlich ist.





Zutaten (für 4 Personen):
300-400 g Soßenkuchen oder Aachener Kräuterprinten
Glühwein
500 g Mascarpone
4 EL Zucker
2 cl Amaretto
2-3 Eigelb
Kakao


Für die Mascarponecreme Eigelb, Zucker und Amaretto kurz verquirlen und anschließend mit dem Mascarpone zu einer Creme verrühren.
Die Mengenangabe für Soßenkuchen oder Printen bezieht sich eher auf die Printen. Der Soßenkuchen ist etwas leichter. Da ist ein grob geschätzter Blick gefragt. Den Soßenkuchen oder die Printen grob zerteilen und kurz in Glühwein tränken. Abwechselnd eine Schicht Soßenkuchen und eine Schicht Mascarponecreme in ein Dessertglas oder eine Form schichten. Obenauf sollte eine Schicht Mascarpone sein. Das Tiramisu im Kühlschrank abgedeckt ein paar Stunden oder über Nacht durchziehen lassen und vor dem Servieren mit dunklem Kakao bestäuben.



Kommentare:

  1. Oh, das sieht aber lecker aus! Die Idee mit den Printen ist super! GLG


    ticupcake.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Es ist auch lecker. Bei den ersten Bissen etwas ungewohnt weil man bei Tiramisu eigentlich ja keinen Weihnachtsgeschmack erwartet. Aber haben alle ratzeputz leer gemampft damals, von daher muss es wohl gut gewesen sein. ^^

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...