Montag, 9. Januar 2012

Zitronen Cupcakes

Etwas süßes braucht der Mensch! Ehrlich, wer liebt sie nicht? Nachspeisen oder kleine süße Aufpepper für Zwischendurch? Wir schon und ihr sicher auch. 
Dieses super einfache Rezept war ursprünglich ein Tarte au citron Rezept von meiner ehemaligen Französisch-Lehrerin. Leicht abgewandelt wurden daraus Cupcakes, die ganz ohne Backen auskommen. Abgesehen von ein bisschen Ruhezeit im Kühlschrank sind die Dinger blitzschnell gemacht. Ihr erinnert euch bestimmt noch an die Werbung von früher... "Hätt ich dich heut erwartet hätt ich Kuchen gemacht." Stattdessen kann man auch einfach die Zitronen Cuppies machen, sogar fast noch wenn der Besuch schon vor der Tür steht.
Und sie schmecken so schön frisch und hinterhältigerweise auch noch leicht, dass sie wunderbar für den Sommer geeignet sind. Wie passend, dass wir sie Anfang Januar veröffentlichen.




Zutaten (für 12 Cupcakes):
100 - 125 g Löffelbiskuit
Butter (ca. 1,5cm breites Stück)
200 g Schlagsahne
1 Tube Milchmädchen gezuckerte Kondensmilch (170 g)
1 Zitrone

einzelne Muffinförmchen aus Silikon


Vorab: Solltet ihr keine einzelnen Muffinförmchen aus Silikon haben könnt ihr natürlich auch die aus Papier nehmen. Die solltet ihr dann allerdings doppelt nehmen und trotzdem in ein Muffinblech setzen für die nötige Stabilität bis die Cupcakes im Kühlschrank fest geworden sind.

Die Löffelbiskuits werden grob zerbrochen und anschließend in der Küchenmaschine zerkleinert. Bei der Butter ist etwas Gefühl gefragt, tastet euch am besten Stückchenweise ran. Entweder die Butter zimmerwarm und weich werden lassen und dann nach und nach in die Küchenmaschine geben und mit den Biskuitbröseln zu einem bröseligen Teig vermischen, der sich festdrücken lässt und dann seine Form behält. Oder die Butter kurz in der Mikrowelle anwärmen und dann genauso verarbeiten.
Den Teig anschließens mit einem Teelöffel auf die Muffinformen verteilen und so andrücken, dass ein Boden entsteht. Wer will kann die Förmchen jetzt schonmal im Kühlschrank zwischenlagern während die Creme zusammengerührt wird.

Für die Creme wird die Sahne steif geschlagen und mit der Kondensmilch vermischt. Die Zitrone heiß abwaschen und etwas Schale abreiben und die Zitrone auspressen. Nun nach Geschmack Zitronensaft und -schale unter die Creme rühren bis es nach eurem Empfinden zitronig genug ist.
Die Creme wird ebenfalls mit zwei Teelöffeln auf die Förmchen verteilt und dann kommen die Cupcakes für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Am besten löffelt man die Cukcakes aus ihren Förmchen heraus sonst saut man sich an der Creme nur die Finger ein. Deshalb verwende ich auch einzelne Silikonförmchen, die sind etwas stabiler als Papier und reißen nicht.

Geschätzte Zubereitungszeit: 15 Minuten + 30 Minuten kühlen



1 Kommentar:

  1. Der langersehnte Kommentar!

    Mein erstes Rezept welches ich nachge"kocht" habe. Dafür das ich sovieles anderes bereits schon machen wollte :D

    Ich habe zwar viele blöde Fragen gestellt aber es ist auch total lecker geworden und habe es überall herumgespammt *muahaha*

    Fazit: Lecker!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...