Samstag, 3. März 2012

Champignons con Chili

Ah, endlich wieder Challenge Zeit. Leider unter erschwerten Bedingungen. Nachdem einer meiner besten Freunde uns beauftragt hat einen echten Klassiker wiederzubeleben wurde schnell klar: So einfach wirds diesmal nicht. Das Restaurant, auf dessen Speisekarte sich die Champignons con Chili einst tummelten, hat diese einfach gestrichen. Auch im Internet gab es zwar sogenannte Kreationen, aber keine entsprach dem vorhandenen Vergleichsbild in unserem Postfach. Erschwerend hinzu kam außerdem: Wie macht man etwas, was man vor Jahren mal probiert hat? Alles Stoff für: Wie ruiniere ich einen Klassiker in drei einfachen Schritten. Also wenn ihr das lest: Seid gnädig, die Vergleichsmöglichkeiten waren wirklich sehr begrenzt. Trotzdem machten wir uns auf mit Tomaten, Sahne, frischen Champignons, Chili (und einem Spritzer der sauscharfen Stinger-Jolokia Sauce von Suicide Sauces) und Koriander eine möglichst authentische Version zu schaffen. Und was soll ich sagen: Es wurde gut! Zugegeben, ich erinnere mich kaum an das Original. Unsere Interpretation ist aber ein würdiger Platzhalter während der König nicht im Haus ist.




Zutaten (für 3-4 Portionen):
1 Schale Champignons (500 g)
3-4 Tomaten
frischer Koriander
Tomatenmark
1 Paprika (rot)
Chilies
Sahne
Salz
Pfeffer
Kreuzkümmel


Die Tomaten waschen und entkernen, danach in handliche Stücke schneiden (oder zerrupfen). Diese Stücke in einen Küchenhäcksler geben zusammen mit 2 Chilies ohne Stiel und zwischen 8 und 12 Korianderblättern, je nach gewünschter Geschmacksintensität. Tomatenmark zufügen (grob 2-3 Esslöffel) und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach noch ca. einen Teelöffel Kreuzkümmel zur Mischung geben. Da das ganze eine gewisse schräfe aufweisen soll, noch 1-2 Tropfen der oben angegebenen Stinger Jolokia Sauce zugeben - falls gewünscht und vorhanden. Die Mischung nun komplett im Küchenhäksler zerkleinern, bis sich eine sämige Masse ergeben hat.


Champignons putzen und dann vierteln. Danach die Paprika in ca. 1-2 cm große Würfel schneiden. Jetzt wird etwas Ölivenöl in einer Pfanne erhitzt und die Champignons werden kurz angebraten. Dann die Paprika dazugeben. Etwas warten und dann die Saucen-Mischung zugeben und ca. 100 ml Sahne unterrühren. Das ganze nur kurz köcheln lassen, danach noch mit Salz, Pfeffer und etwas Tomatenmark (für eine satte rote Farbe, rosa Saucen sehen irgendwie befremdlich aus) abschmecken. Wer mag kann noch einige fein zerrupfte Blätter von glatter Petersilie zugeben. 


et voilá: A Classic Revived.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...