Sonntag, 4. März 2012

Mango Chutney

Mango, Mango, Mango yay! Moment. Irgendwie war das der falsche Text. Egal. Als meine bessere Hälfte das erste mal ein Mango Chutney empfahl war ich mir nicht sicher, ob ich eine süß-sauer-scharfe Kombo die aussieht wie eine lose Marmelade essen will. Aber Gott sei Dank geht Liebe durch den Magen. Also ab dafür. Geschmacklich offenbahrte sich mir ein wirklich himmlisches Erlebnis in dem der typische Mangogeschmack von einer deutlich wahrnehmbaren Schärfe begleitet wurde. Seitdem gehört ein Mango Chutney einfach dazu wenns mal wieder Indisch gibt. Als Begleiter zu Papadums (auch auf dem Bild zu sehen) ein absolutes Muss.




Zutaten (für 4 Personen):
1 reife Mango
1- 2 Rote Chilischoten
100 g Zucker
1 Knoblauchzehe
1 Stück frischer Ingwer (2 cm)
4 EL Weißweinessig


Die geschälte Mango in Würfel schneiden (zum Thema Mango in Würfel verwandeln hier eine gute Anleitung:
Wie schneide ich eine Mango?). Die Chili auf  feine Ringe schneiden. Danach die Chili zusammen mit den Mangowürfeln und dem Zucker in 200 ml Wasser geben. Das ganze auf mittlerer Hitze für ungefähr 15 Minuten abgedeckt kochen.

Während dessen könnt ihr schonmal den Ingwer schälen und kleinhacken. Den Ingwer zusammen mit dem Essig zu der kochenden Mische dazugeben, noch die Koblauchzehe dranpressen und nach Zugabe von etwas Salz noch etwas (diesmal offen) köcheln lassen. Danach das Chutney einfach abkühlen lassen.

Papadums gibt es in fast jedem Supermarkt. Man muss sie nur noch in heißem Öl frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...