Sonntag, 15. April 2012

Buffalo Hot Wings

AAAARRRRRGGGGHHHH!!!! Kennt ihr das? ein bekanntes Rezept, dass ihr X Mal gegessen habt und von dem ihr genau wisst wie es werden soll. Dann legt ihr los und alles, aber auch wirklich alles geht komplett schief. Deshalb sind diese Wings quasi auch das dritte Wings Rezept, welches von mir ausgiebig getestet wurde. Dafür habe ich euch den authentischen Stil mitgebracht, den ich 2008 in einer Bar in Flagstaff, Arizona erleben durfte. Gut, damals dachte der Kellner es hätte mir nicht geschmeckt. Hats aber. Sehr sogar. Und daher gibts heute hier eine Sensation die erst frittiert und dann mit Hot Sauce gewürzt wird. Und mal ehrlich... was gibts tolleres als mit den Fingern zu essen und dabei eine Heidenschweinerei zu hinterlassen?




Zutaten:
100-150 g Butter (eher weniger als mehr nehmen)
¼ Tasse Hot Sauce
1 Prise gemahlener Pfeffer
½ kleine Knoblauchzehe, gepresst
½ Tasse Mehl
1 EL Paprikapulver
1 EL Cayenne Pfeffer
½ TL Salz
10 Hühnerflügel
Sonnenblumenöl, zum frittieren


Das Mehl mit dem Paprikapulver, dem Cayennepfeffer und dem Salz in einer kleinen Schüssel zusammen geben und umrühren. Die Hühnerflügel am Gelenk mit einem Schnitt zerteilen. Dann die entstandenen Hälften (ich nenne sie ab jetzt einfach Wings) mit der Mischung bestreuen (alternativ geht selbstverständlich auch das ganze in eine große Schüssel zu werfen und umzurühren). Eine ausreichende Menge Sonnenblumenöl in einem Topf oder Wok erhitzen (sehr heiss werden lassen!). Achtet darauf, dass die Wings komplett im Öl versinken können. Während das Öl dabei ist heiß zu werden erhitzt ihr die Hot Sauce (man kann mehr nehmen, dann wirds aber teuflisch scharf: Ich hab der Einfacheit halber die ganze Flasche drangeschüttet; zu empfehlen ist Tabasco oder ähnliches, wir nutzten die Fuego Hot Chili Sauce) zusammen mit der Butter, dem gepressten Knoblauch und dem gemahlenen Pfeffer in einem kleinen Topf auf niedriger Temperatur. Die Wings anschließend für ungefähr 12-17 Minuten frittieren oder bis sich einzelne Stellen der Wings braun färben.

Nach dem  frittieren die Wings kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen um überschüssiges Öl aufzunehmen. Danach sofort in eine Schüssel geben und die Sauce dazu geben und gut umrühren.

Dazu passt es super, wenn man Selleriesticks und einen Blue Cheese Dip (dazu demnächst hier im Blog mehr) reicht.

Und nun macht euch mal ordentlich die Finger schmutzig.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...