Sonntag, 29. April 2012

Soufflé

Was soll man dazu schreiben? Seht es euch einfach an. Es ist Schokolade, es ist innendrin flüssig und warm. Ich will mich reinsetzen und drin baden. Gerade fühl ich mich an einen gewissen warmen Apfelkuchen aus dem Kino erinnert, ich weiß auch nicht wieso. Aber ich ess solche Leckereien lieber anstatt sie anderweitig zu... gebrauchen. Mjam!




Zutaten (für 4-6 Soufflés):
3 Eier
100 g Butter
100 g Zucker
100 g Schokolade (70% Kakao)
50 g Mehl


Den Ofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Wir basteln uns - mal wieder - ein Wasserbad und schmelzen in jenem Schokolade und Butter.
Während die vor sich hin schmelzen werden die Eier mit dem Zucker verquirlt damit sich der Zucker schonmal ein wenig auflösen kann. Anschließend kommt das Mehl zu Eiern und Zucker. Wenn die Schokolade geschmolzen ist lässt man sie ein wenig abkühlen, damit das Ei nicht gerinnt bevor beide Massen zusammen kommen. So lange verrühren bis eine glatte Masse entstanden ist.
Mit etwas zusätzlicher Butter werden die 4-6 Förmchen (je nach Größe) eingefettet und anschließend mit Zucker ausgestreut. Den Teig einfüllen und im Ofen backen.
Die Backzeig hängt von der Größe eurer Förmchen ab und davon ob ihr den Kern flüssig haben wollt oder nicht.
Nach 10 Minuten am besten einfach kontrollieren ob die Oberfläche schon komplett fest geworden ist oder ob die Mitte noch flüssig ist. Wenn sich oben eine Kruste gebildet hat kann man leicht mit dem Finger draufdrücken um zu fühlen wie weit der Kern ist. Wir empfehlen das Soufflé mit einem flüssigen Kern.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...