Sonntag, 20. Mai 2012

Zur Kate

Man hat uns gewarnt... völlig zu unrecht. Die reine Neugier hat uns dazu gebracht tausende von Kilometer von Deutschland entfernt deutsch essen zu gehen. Die letzten Versuche dieser Art in der Heimat waren so enttäuschend, dass wir schlicht der Meinung waren, dass der Amerikaner das auch nicht schlechter hinbekommen kann. Doch wir wurden positiv überrascht.
Quetschenmusik und hausgemachten Schnapps gibts in Deutschland auch nicht mehr allzu oft. Hier passte es aber. Auch das Essen war wirklich gut, selbst für jemand der gerne und gut deutsch essen mag. Auch wenn Ladenbesitzer Horst das nicht so ganz glauben konnte. Sofort als er mitbekam, das wir aus Deutschland kommen, gabs erstmal Schnapps aufs Haus. Besonders zur Atmosphäre beitragen konnte die Dynamik zwischen Ladenbesitzer Horst,einem Unterfranken und Rolf, einem Schweizer und ehemaligen Ladenbesitzer. Wir können nur sagen, dass dieser Ausflug eine Mordsgaudi war und wir gerne wieder kommen würden... wären da nicht die 9000 km zwischen daheim und hier.





Sauerbraten



Jaegerschnitzel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...