Mittwoch, 29. August 2012

French Rack BBQ Style

Schon seit 2008 frage ich mich, warum es in Deutschland so schwer ist gescheite Rippchen herzubekommen. Die Antwort darauf lässt sich in jedem Supermarkt nachvollziehen. Viel Knochen, noch mehr Flexen, wenig Fleisch und das ganze wird dann meistens auch noch "lecker" vormariniert als "Premiumqualität" verkauft. Nein Danke, wir passen. Die Antwort bis jetzt war, das ganze einfach mit Dicker Rippe zu machen. Das Rezept dazu findet ihr hier:Franks Fabulous Ribs

Natürlich fragt man sich, obs das ganze nicht auch vom Rind gibt. Nach mehreren Versuchen, dem lokalen Metzger klarzumachen was ich meine, gab ich frustriert auf. Angeblich wäre es nicht möglich Rinderrippen in Deutschland entsprechend zuzuschneiden. Okay. So weit, so Servicewüste. Umso erstaunter waren wir die Tage, als wir dann in einem Fleischgroßhandel vorbeischauten. Dort gab es tatsächlich etwas, was wie Rinderrippchen aussah. Kalbskarree/French Rack stand auf der Packung.

Ich brauche wohl nicht zu sagen, dass mir das förmlich die Freudentränen in die Augen trieb. Endlich. Rind in einer Variation unserers BBQ Ribs Rezepts? Dass musste groß werden. Zugegeben, der Spaß ist nicht ganz günstig, aber jeden Cent wert.

Das Rezept bedient sich bis auf einige Zutaten auch direkt am Original und ist wirklich einfach herzustellen, benötigt aber eine entsprechend lange Zeit in der es sieden kann.






Zutaten:
French Rack / Kalbskarree
Zwiebeln
Knoblauch (1-2 Zehen)
schwarze Pfefferkörner
Salz
Senfkörner
Sweet Baby Ray's
Bullseye


Das French Rack wird vorgekocht. Dazu die Zwiebeln halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in einem großen Topf anbräunen lassen. Die Knoblauchzehe(n) leicht anquetschen. Das Fleisch mit den Gewürzen im Schnellkochtopf ca. 45 bis 60 Minuten kochen (im normalen Topf entsprechend länger, in unserem Fall bei 1,7 kg zweieinhalb Stunden). Solange das ganze im Topf vor sich hin kocht hat man Zeit den Grill anzuheizen.

Aus den beiden Saucen mischt man eine Marinade. 70% Sweet Baby Ray's und 30% Bullseye Damit werden die Rippchen bepinselt während sie auf dem Grill sind.

Da die Rippchen bereits gar sind brauchen sie auf dem Grill nur so lange bis die Saucen leicht karamelisiert sind und alles eine schöne Optik hat. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...