Donnerstag, 11. Oktober 2012

Parmesan Oregano Brot

Ja, Ihr lest richtig. Brot mit Parmesan (oder Grana Padano, ist ja fast das selbe) im Teig und oben drauf. Kennt man aus einer Fresskette. Diese zeichnet sich vor allem durch exorbitante Preise und ultragelangweilte Mitarbeiter aus. Und damit Premiumplätze in allen Städten mit Filialen zu besetzen, um dann zwei Jahre später wieder zu schließen. Klingt nach Frust? War aber früher mal eine Liebesbeziehung. Aber auch hier zog mal wieder konsequentes Missmanagement an meiner doch recht kurzen Geduldsleine. Also selber machen.

Ergebnis: Echt gutes Brot, dünne, knusprige dünne Kruste und innen drin schön weich. So wie das Vorbild also. Und eine echt nette Abwechslung wenn man Sandwiches bauen will.





Zutaten:
3 Tassen Mehl
1 Tütchen Trockenhefe
1 1/4 Tassen Milch
1 EL Salz
1/4 Tasse Olivenöl
Oregano, getrocknet
1/4 Tasse geriebener Parmesan, plus ein bisschen extra
Olivenöl


Zuerst die Milch in einem Topf erwärmen und die Hefe darin auflösen. Die 1/4 Tasse Olivenöl, 1 Esslöffel Oregano und die 1/4 Tasse Parmesan hinzufügen. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Jetzt wirds spannend: Langsam das Mehl und die Milch vermischen, bis in Teig entstanden ist. Diesen dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten.

Jetzt kommt der Teig in eine mit Olivenöl geölte Schüssel. In dieser wird das Ganze abgedeckt für 1 Stunde an einem dunklen und warmen Platz stehen gelassen.

Jetzt formt ihr daraus die gewünschte Brote, bei uns waren es 2 Baguettes (Bread Rolls) und 4 Brötchen. Insgesamt kann man selbstverständlich 4 Baguettes draus machen. Was immer ihr auch mit dem Teig gemacht habt, jetzt werden eure Brote mit Olivenöl bestrichen und dann Oregano und Parmesan bestreut. Mit Frischhaltefolie bedecken und zusätzlich mit einem Geschirrtuch abdecken.

Den Teig erneut  für 45 Minuten gehen lassen. Nach einiger Zeit schonmal den Ofen vorheizen und wenns soweit ist, den Teig für 20-25 Minuten bei 200 °C (Ober- und Unterhitze) backen.



1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...