Montag, 31. Dezember 2012

Gute Vorsätze...

...sind etwas an das man sich erfahrungsgemäß sowieso nicht hält. Trotzdem haben wir uns einen guten Vorsatz gesetzt.
Unser Plan für 2013: Wir kochen uns einmal quer durch unser Kochbuchregal. Mindestens ein Rezept aus jedem Buch das dort verstaubt.
Wenn man ein Rezept sucht blättert man heutzutage ja meistens nicht mehr in Kochbüchern sondern man tippt es schnell bei Google ein und sucht sich dort etwas raus. Die Kochbücher, die manch einer tatsächlich noch im Schrank stehen hat, verkümmern derweil.
Schade drum, da müssen wir was gegen tun.

Außerdem wollen wir eure Meinung hören. Gibt es etwas, das wir verbessern oder einführen sollten? Etwas, das wir bleiben lassen sollten?
Uns erreichte die Bitte Zubereitungszeiten zu den Rezepten zu schreiben, das werden wir in Zukunft versuchen zu berücksichtigen. Dass wir das Design ein bisschen "aufgepeppt" haben habt ihr ja sicher auch schon gesehen.
Aber was gibt es noch?
Wollt ihr zum Beispiel Lebensmittelreviews oder hättet ihr Lust einen Gastbeitrag zu schreiben? Wünscht ihr euch Wochenrückblicke?

Sagt uns einfach in den Kommentaren was ihr euch für 2013 wünschen würdet.



Wir wünschen euch einen guten Rutsch und ein gesundes und frohes neues Jahr! 





Kommentare:

  1. Das schöne an Kochbüchern ist aber das man wohl Dinge findet die man bei direkter Suche im Internet nicht unbedingt finden würde.

    Wieviele Kochbücher habe ihr denn? *neugierig*

    Vielleicht könnt ihr noch angeben ob ein Rezept schwer umzusetzen ist oder nicht :)


    LG und guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja darauf hoffe ich auch. Wir haben so viele unterschiedliche Kochbücher, da findet sich sicher das ein oder andere interessante.

      Ööööööhm... ich glaube irgendwas um die 25 hatte ich letztens gezählt. Einiges aber nur so kleine Heftchen mit nicht viel drin.

      Wär ne Idee. Bei den Kochbuchrezepten mach ich das auf jeden Fall wenn da auch Schwierigkeitsgrade angegeben sind. Aber das selber zu beurteilen find ich schwierig. Was man als leicht oder schwer empfindet hängt ja auch davon ab wieviel Übung man hat. Ich würde wahrscheinlich grundsätzlich die meisten unserer Rezepte als einfach bezeichnen. ^^

      Dir auch!

      Löschen
    2. Ja, das konnte ich mir schon denken das euch vieles mittlerweile einfach fällt ^^ Aber man könnte es ja einfügen - wenn auch nur bei den Kochbuchrezepten wo es vorgegeben ist ;)
      Wie von dir gesagt :)

      Löschen
  2. Ich weiß was, ich weiß was :D
    Kocht etwas veganes und zieht ein Fazit, wie es euch schmeckt und ob es öfter auf den Speiseplan kommt. ^^
    Spannend wäre natürlich ein Vergleich zwischen der Fleischfresservariante und dem Baumkuschlerfutter, aber das ist immer schwierig, ich finde es gibt keinen "Ersatz" für ein gutes Stück Fleisch *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wär ausnahmsweise mal eine richtig schwierige Challenge. XD
      Ich werd es mal vorschlagen, aber ich kann mir das Gesicht schon vorstellen. *gg*
      Aber ein veganes Rezept existiert ja sogar schon... Linsensuppe.
      Das schaffen wir auch noch ein zweites mal. ^^

      Löschen
  3. Ich bevorzuge Kochbücher. Bei Onlinerezepten fehlt oft was (also ich meine jetzt chefkoch etc, nicht Foodblogs). Die Bebilderung, die Step-by-Step Anleitung, sowas möchte ich halt vor Augen haben, am besten direkt neben dem Schneidebrett. Damit ich Kochnoob es auch tatsächlich nachvollziehen und umsetzen kann^^.

    Lebensmittelreviews fände ich toll, besonders von mysteriösen Obstsorten oder etwas teureren Lebensmitteln...(die ich mir niemals auf gut Glück kaufen würde, weil dauerpleite).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben eher die umgekehrte Erfahrung gemacht. Zwar nicht mit Kochbüchern, aber mit Kochzeitschriften. Da hatten wir nun schon zweimal innerhalb kurzer Zeit Rezepte die für die Katz waren und bei denen etwas fehlte. ^^

      Wenn die Dauerpleite bei uns ein Ende findet können wir das machen, aber bis dahin werdens vermutlich eher die weniger teuren Sachen. ^^
      Ich warte ja immernoch vergeblich drauf, dass Rewe doch mal wieder die Brontosaurier Eier (ja, tatsächlich ein Obst) hat, aber irgendwie hab ich die damals nur einmal für den Werbeprospekt fotografiert und dann aber nie im Laden gesehen.

      Löschen
    2. Brontosaurier-Eier? Ooookay, davon hab ich echt noch nie was gehört^^.

      Naja, was heißt teuer. Ich definiere das sehr eng, weil ich wirklich oberpleite bin. Wenn für etwas gutes Geld ausgeben sollte, dann sind es Nahrungsmittel, aber für mich ist Biogemüse schon zu teuer.

      Löschen
    3. Die sehen lustig aus und schmecken richtig gut. Schade, dass es die in unserem Rewe nie zu geben scheint.

      Naja gut, Bio und andere kleine Besonderheiten gönnen wir uns ab und an schon mal, da wäre vielleicht dann was dabei. Aber is schon so... obwohl man eigentlich fürs Futter möglichst viel ausgeben sollte versucht man da noch am meisten zu sparen - geht ja auch am einfachsten.

      Löschen
  4. Manchmal wünsche ich mir Fotos von Zwischenschritten.

    Oder was auch cool wäre, eine Idee was ich mit der Büchse Linseneintopf in meinem Schrank anstellen könnte (also was eßbares). Einfach aufmachen, warm machen, futtern - erscheint mir irgendwie bähh... So nach dem Motto Pimp Fertigfutter xD

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die wünsche ich mir manchmal auch und dann bin ich doch wieder zu faul. *gg*
      Ich werd mal sehen ob wir das hinkriegen oder ob es uns zu sehr nervt. Einen Versuch ists auf jeden Fall wert.

      Hmm gute Idee. Ein paar Sachen gibts tatsächlich die wir fertig kaufen und dann pimpen. Was den Linseneintopf angeht... das beste was mir da einfällt ist wegwerfen und stattdessen ein Steak braten. XD

      Löschen
  5. Wegwerfen.. xD Damit habe ich allerdings auch schon geliebäugelt!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...