Donnerstag, 28. Februar 2013

Food-o-grafie - #1 Kamera-Ausrüstung

food-o-grafie 2013 - #1 Kamera Ausrüstung (Einsendeschluss 28.02.2013)Wir haben ein unglaubliches Talent dafür Events genau einen Tag nach Einsendeschluss zu entdecken. Ausnahmsweise hatten wir heute das Glück ein Event einen Tag VOR Einsendeschluss zu entdecken. Und wenn uns das schonmal gelingt, dann können... nein müssen wir auch mitmachen.

Zorra von "1x umrühren bitte aka kopchtopf" hat ein altes Event namens Food-o-grafie wieder zum Leben erweckt und Foodblogger dazu aufgerufen in der ersten Runde etwas über ihr Kamera Equipment zu erzählen.

So nach und nach sammeln wir hier zu Hause ein eigenes kleines Studio an... Das einzige was immer gleich bleibt ist die olle Kamera und die ist wirklich alt. Aber wie alt, das erfahrt ihr in den Fragen die gleich folgen. Allerdings muss man auch sagen: je älter die Kamera, desto vertrauter ist man damit. Im Gegensatz zur restlichen "Studioausrüstung"... an die müssen wir uns erst gewöhnen und lernen damit richtig umzugehen.






Welches Modell ist im Einsatz?
Canon EOS 350D, altes Baby, aber gutes Baby

Wurde es speziell für Food-Fotografie zugelegt?
Nein... die Kamera wurde 2006 zugelegt, lange vor dem ersten Gedanken daran, Essen zu fotografieren und lange vor den ersten vorzeigbaren Kocherfolgen.

Welches sind die Vor- und Nachteile des Modells?
Schwierig. Ich finde für eine DSLR ist das Ding noch ziemlich handlich. Man kanns überall mit hin schleppen und die Kamera hat auch schon eine Menge mitmachen müssen.
Ihre Schwächen hat sie bei wenig Licht. Wenn es schon etwas dunkler ist und es obendrein schnell gehen soll kriegt man sich mit dem Ding schonmal in die Haare.

Entspricht es euren Anforderungen?
Jein. Mit etwas mehr Ahnung und etwas mehr Blick fürs Motiv ließe sich sicher auch aus dieser Kamera noch einiges mehr rausholen. Also ist vielleicht eher die Frage ob wir den Anforderungen der Kamera entsprechen.

Würdet ihr das Modell wieder kaufen?
Ja. Sie war damals teuer, so unglaublich teuer für eine Studentin, aber ich bereu es nicht mir damals dieses Geburtstagsgeschenk gemacht zu haben.




Welche ist eure Traumkamera?
Canon EOS 5D Mark II, oder vielleicht ein Nachfolger. Aber eine 650D würde mir ja auch schon reichen. Die hat immerhin ein deutlich größeres Display als meine olle Kröte und kann Video.

Technische Daten, wie Sensor-Grösse, Megapixel, ISO, Video, WLAN
CMOS-Sensor (22,2 x 14,8 mm), 8 Megapixel, ISO 100, 200, 400, 800, 1600
Video... nope
WLAN... öh.... nope

Mehr Details gibts bei Canon selbst, falls sich wirklich jemand für die technischen Daten dieses alten Dings interessiert.

Welche Objektive besitzt ihr?
18-55mm Canon Standardobjektiv und Sigma 55-200mm

Falls mehrere welches ist euer liebstes Objektiv für Foodfotos und warum?
Das 18-55mm Standardobjektiv. Warum das und nicht das andere ist einfach... mein Esszimmer ist zu klein für das Sigma. ;)
Ich hätte gern ein 50mm Objektiv für Food Fotos, aber das muss noch ein wenig warten.



So und nachdem ihr jetzt so fleißig gelesen habt folgen noch ein paar (vorher-nachher) Fotos.
Als kleiner Hinweis dazu: wir fotografieren unser Futter immer im Raw-Format.
 







Wir hoffen, dass es für den ein oder anderen vielleicht interessant war.
Stay tuned... in der Food-o-grafie Reihe kommen sicher noch ein paar andere interessante Themen.

 

Kommentare:

  1. Heyho :)
    Das Problem mit dem Licht hat nicht die Kamera, sondern das Objektiv. Wenn ihr wirklich ein 50mm haben möchtet, und der Schritt von Zoom zu Festbrennweite ist ein merkwürdiger, dann gibt es das 1:1,8 für lockere 100 Euro.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann natürlich auch sein. Hatte noch keine Vergleichsmöglichkeit und daher angenommen, dass die Kamera an sich vllt auch ihre Probleme hat.
      Ich hab schonmal danach geguckt, aber bislang waren mir die 100 Euro einfach noch zu teuer, weil ich mir eben nicht sicher bin wie glücklich ich damit am Ende wirklich bin, bzw. wie gut ich damit zurechtkäm auf meinem sehr begrenzten Raum. Die Bilder die man hier und da sieht sehen halt schön aus, aber ob mans selber dann auch so hinkriegt ist wieder eine andere Frage. Das ist so wie der Traum von einer 5D. Netter Gedanke, aber auch ziemlich übertrieben. ^^
      Danke für den Hinweis übrigens. Dann schimpf ich in Zukunft nicht auf die Kamera sonder aufs Objektiv. XD

      Löschen
    2. Ich weiss ja nicht, wo ihr her seid...
      ansonsten koenntet ihr meines ja einfach mal ausprobieren :)

      Löschen
    3. Das ist ein wirklich sehr nettes Angebot. Aber da würde die Anfahrt fast das gleiche Kosten wie so ein Objektiv. ^^ Danke trotzdem.

      Löschen
  2. Hey leckerer Blog :P
    Hab dich für den Best Blog Award nominiert, schau doch mal vorbei :)

    http://huanita-lifeisajoke.blogspot.de/

    lg

    AntwortenLöschen
  3. Wie Heike schreibt die Anschaffung des 50mm würde sich sicher lohnen, vor allem wenn ihr bei Canon bleibt. Danke fürs Mitmachen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...