Dienstag, 30. April 2013

It's Challenge Time, Gringos!

Oh ja, zur Zeit gibt es wieder eine Burgeraktion. Ausnahmsweise muss ich den Jungs vom Möwenclub auch mal lassen: Die ist sogar halbwegs gelungen. Aber, sind wir mal ehrlich: Seit Jahr und Tag landen bei uns Burger auf dem Teller, man hat diverse RICHTIGE Burgerläden in anderen Ländern besucht und.. da kann einen das Zeug hier nicht mehr so ganz hinter dem Ofen hervorholen.

Heute hatte ich die Chance meine Zähne durch das übliche McD Patty zu reissen... es war wie immer: Trocken, recht unwürzig (das Fleisch! Die Sauce war dagagen schon würzig)... immerhin gabs als Sonderzugabe Mais und Bohnen im Patty, da gebe ich zu: Pfiffig! Auch die Sauce war ok. Bisschen wie Maggi Texikana. Während das wirklich gut zu Mexican Food passt, hätte ich von einem Burger mit Bezug zum Chili con Carne einen etwas differenzierten Geschmack erwartet. Sour Cream ist ebenfalls am Start, aber leider mit zu starker Ähnlichkeit zu Mayo.

Okay... ich gebe zu, für einen Kettenburger, ne nette Nummer. Mehr aber auch nicht. Da wir Tex und Mex ein bisschen kennen und lieben gelernt haben, war direkt klar: We can do this. We can make him better. Stronger. Den 6 Millionen Dollar Burger. Nee, ganz so teuer solls dann doch nicht werden. Aber ein Burger der sich unseres Chilis bedient? Der mit Sour Cream verziert wird? Und wo wir unser eigenes Chilibrot machen? Arrrrriiiiiiiiiiiiiibbaaa!

Also, nicht mehr lang und es gibt ihn: Den Red Dead Redeemer Burger ^^...
Bis dahin:

Àndale, Pendejos!
(ja ja ich weiß, böses gefluche, Pfui, aus)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...