Samstag, 3. Mai 2014

Low Carb - Schnitzelröllchen mit Nusskruste

Die letzten Monate hat unser Blog ein bisschen Diät gemacht *hüstel* und jetzt machen wir Diät. Gewissermaßen jedenfalls... Wir haben weitgehend auf Low Carb Ernährung umgestellt, um uns zusammen mit etwas Sport wieder in Form zu bringen.

Sicher sagt ihr jetzt "Ist ja kein Wunder, wenn man sich mal so die Rezepte hier anschaut." Ja und nein. Tatsächlich waren nicht die Dinge die wir gekocht haben Schuld an unserer Figurverschlechterung, sondern die Dinge die wir nicht gekocht haben. 

Angefangen hat die ganze Misere schon am Anfang unserer Beziehung, also in grauer Vorzeit. Damals haben wir den Fehler gemacht, bei jeder Gelegenheit nach Lightprodukten zu greifen, selbst bei Wurst und Käse. Statt Fett haben wir also zusätzliche Kohlenhydrate in uns rein gestopft. Falsche Ernährung und lieber kuscheln statt sporteln sind eine schlechte Kombo.
Den Rest haben dann Fertigprodukte ruiniert. Und genau die kamen aus Zeitmangel leider in letzter Zeit auch wieder häufiger zum Einsatz. Ja ich weiß, irgendwo haben wir bestimmt mal behauptet, dass selber kochen auch nicht länger dauert als ein Fertiggericht zuzubereiten. Also ersetzen wir mal Zeitmangel durch Faulheit.

So leicht haben wirs jetzt nicht mehr. Mit der Ernährungsumstellung kommen wir nicht mehr drum herum, jeden Abend etwas frisch zuzubereiten. Irgendwie geht das auch.

Und nach fünf Wochen können wir auch sagen... es bringt etwas. Abnehmen ohne Hungern... der Idealfall.

Etwas umdenken muss man allerdings und einen gewissen Einfallsreichtum braucht man auch, um auf Dauer noch Abwechslung auf dem Teller zu haben. Heute gibts von uns eine Eigenkreation.


Schwierigkeit:






Zutaten:
1-2 Schweineschnitzel pro Person (Natur)
Landschinken oder anderer getrockneter Schinken
Spinat (TK)
Kirschtomaten
Feta
Grana Padano
Walnusskerne
Zwiebel (gefriergetrocknet)
Olivenöl
125 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Muskat


Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine flache Auflaufform leicht mit Olivenöl einstreichen.

Die Schnitzel ordentlich platt klopfen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Auf jedes Schnitzel eine Scheibe Schinken legen und etwas kleingeschnittenen oder gekrümelten Feta darüber verteilen. Nun die Schnitzel aufrollen und in der Auflaufform verteilen.

Den Spinat steckt ihr in die Mikrowelle oder macht ihn in einem Topf warm. Würzt ihn mit Salz, Pfeffer und Muskat und streut ein paar Zwiebeln dazu.

Eine Handvoll Kirschtomaten (Menge nach Gefühl und Geschmack) halbieren und zusammen mit dem Spinat um die Schnitzelröllchen verteilen. Anschließend die Gemüsebrühe zugießen.

Kommen wir zum interessanten Part... der Nusskruste. Die ist sowas von easy, das meint man gar nicht. Ein bis zwei Handvoll Walnusskerne in einen Gefrierbeutel geben. Wieviel ihr braucht hängt natürlich von der Anzahl eurer Schnitzelröllchen ab. Mit dem Fleischklopfer klein hauen. Wer überschüssige Aggressionen abzubauen hat... oder über keinen Fleischklopfer verfügt... nimmt eben die Faust. ;)
Nun noch etwas Grana Padano dazu reiben und gekrümelten Feta hinzugeben und dann das Ganze mit etwas Olivenöl vermischen, bis eine zähe Pampe entsteht, die gut aneinander klebt.
Das ist eure Nusskruste!

Nur noch auf den Schnitzelröllchen verteilen und dann ca. 20 Minuten im Ofen backen.

Kleiner Tipp: Solltet ihr tatsächlich keinen Fleischklopfer haben, dann kloppt mit einem Stieltopf oder einer Pfanne drauf los.

Zubereitungszeit insgesamt: ca. 30-40 Minuten inklusive Backzeit


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...