Samstag, 8. November 2014

Nana-nana-nana-nana-nana-nana-nana-nana Batman!

Zu Halloween gehört auch ein Nachtisch. Eigentlich als Cakepops gedacht habe ich die kleinen Kerlchen einfach mal in Cupcakes umgewandelt. Mit ihren winzigen Flügelchen sind sie so eindeutig die Hummeln unter den Fledermäusen aber putzig sind sie trotzdem und lecker außerdem auch.


Schwierigkeit:
 




Zutaten (für 10 Fledermauscupcakes):
125 g Zucker
125 g Butter
125 g Mehl
1 TL Backpulver
2 Eier
50 ml Wasser
2-3 EL Backkakao
2 Flaschenkappen Amaretto
Muffinförmchen

Für das Creamcheese Frosting:
1/2 Packung Philadelphia
ca. 1 cm Scheibe Butter
Puderzucker
Füllung der Oreos

Als Deko:
Oreos
Mandelstifte
Zuckerschrift

Den Zucker zusammen mit der Butter, 50ml Wasser und dem Kakao in einen Topf geben und erhitzen bis Butter und Zucker sich aufgelöst haben. Anschließend abkühlen lassen. Mehl und Backpulver in einem Schälchen miteinander vermengen. Wenn die Masse nur noch lauwarm ist in eine Rührschüssel umfüllen und mit den zwei Eiern, dem Mehlgemisch und Amaretto gut zu einem Teig verquirlen.

Den Teig in Muffinförmchen füllen und bei 180 °C Umluft 15-20 Minuten backen. Ruhig nach 15 Minuten mit einem Zahnstocher testen.

Während die Muffins abkühlen könnt ihr schon mal vorsichtig die Oreos auseinander nehmen. Trennt die Kekse von ihrer Füllung. 10 Keksplättchen braucht ihr später für die Flügel. Die übrigen in der Küchenmaschine oder in einem Gefrierbeutel fein zerbröseln. Die weiße Füllung vermischt ihr dann mit dem Frischkäse, der weichen Butter und dem Puderzucker zu einem Frosting. Wieviel Zucker ihr nehmt bleibt eurem Geschmack überlassen. Ihr braucht übrigens ca. 1/2 bis 3/4 Packung Oreos.

Wenn die Muffins abgekühlt sind streicht ihr sie mit Frosting ein und dipt sie in die Oreobrösel. Dann noch verzieren und fertig sind die adipösen Flattermänner.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten ohne Abkühlzeit



Kommentare:

  1. Voll süß!!! Aber ich würde sie mir lieber in die Vitrine stellen anstatt sie zu essen :o) Aber dafür sind sie nicht gedacht. wo ist denn eigentlich ein Bild eurer Melone? Da dachte ich ja auf den ersten Blick ihr seid unter die abartig kranken Mörder gegangen :o) Gruß Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der existieren leider nur Handyfotos. Aber vorzeigbare Fotos werden dann nächstes Jahr nachgeholt. ^^

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...