Sonntag, 1. Februar 2015

Migas / Frühstückspfanne


WTF ist ein Migas? Ich kenne Midas... aber der König der alles mit seiner Berührung in Gold verwandelt hat, hat mit dem Frühstückspfännchen hier nichts zu tun. Aber es ist eine Erfahrung die Gold wert ist... wirklich lecker, auch wenn niemand glauben mag, dass Tortillas zum Frühstück passen. Diese mittelwestliche Spezialität erfüllt alle Anforderungen, die ein Frühstück / Brunch haben sollte.


Schwierigkeitsgrad:






Zutaten (für 4 Personen):
4 Weizentortillas
1 Jalapeno, fein gewürfelt
4 Eiertomaten, grob gewürfelt
1 Grüne Parika, grob gewürfelt
1 Rote Paprika, grob gewürfelt
1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
12 Eier, Größe L
1 1/8 Tasse Geriebener Cheddar
3/4 Tasse Koriander, gehackt
1 EL Butter
1 El Olivenöl
1/4 Tasse Half-and-Half (je 1/8 Tasse Milch und 1/8 Tasse Sahne)


Als erstes die Eier mit dem Half-and-Half in einer Schüssel verrühren, danach wird die Mixtur gesalzen und gepfeffert.

In einer Pfanne wird das Öl bei mittlerer Hitze erhitzt. Dann werden die Corn Tortillas darin gebraten, bis diese knusprig sind. Die Tortillas danach auf ein Küchenpapier geben und das überschüssige Fett abtropfen lassen (ggf. abtupfen). Wenn die Tortillas etwas abgekühlt sind kann man sie in Viertel oder Sechstel zerschneiden oder zerbrechen und beiseite stellen.

In der Pfanne Öl und Butter zusammen erhitzen und Zwiebeln und Paprika anschwitzen bis diese langsam braun werden, das dauert ungefähr 3-4 Minuten. Dann kommen die gehackte Jalapeno und die Tomatenstücke dazu. Das ganze wird danach nur noch sanft verrührt, damit sich alles relativ gleichmäßig verteilt und dann kann die Hitze heruntergeregelt werden.

Wenn die Pfanne nicht mehr ganz so heiß ist, wird die Eiermixtur in die Pfanne gegeben. Nur noch leicht verrühren, um die Eier zusammen mit den anderen Zutaten zu vermischen. Wenn die Eiermasse gestockt ist noch den geriebenen Käse und den gehackten Koriander darüber streuen und mit den Tortillastücken servieren.


Zubereitungszeit: Vorbereitung 15 Minuten und nochmal 15 Minuten zum Kochen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...