Mittwoch, 11. November 2015

Neue Küche

Was es für einen Koch/Küchenblog bedeutet, wenn eine alte und danach keine Küche mehr vorhanden ist, haben wir in den letzten Monaten schmerzlich genug bewiesen. Zunächst gab es massive Probleme mit unserem Kochfeld... hier hatte jemand *hust* eine Wasserflasche aufs Kochfeld scheppern lassen: Ergebnis war ein schicker Sprung, der gleich mal ein Kochfeld eliminiert hat. Ja, eine Glasbruchversichung haben wir zwar... aber nur das Ceranfeld austauschen? Nee, lass ma stecken, etwas neues, modernes sollte her.



Also auf die Suche gemacht und zwischenzeitlich nur noch auf 3 Platten gekocht... der Hard tat sein Übriges: Damals aus kostengründen ohne Pyrolyse/Selbstreinigung gekauft, war nach guten 6 Jahren intensiver Nutzung dann auch trotz hartnäckigem Schrubben und diverser Haushaltstipps nicht mehr viel in Richtung Hygiene zu machen... das Ding war einfach ekelhaft, schön in seiner eigenen festgebrannten Fettpanade gefangen.

Dazu kam noch die Arbeitsplatte... sehr gut war, dass diese an der Frontseite eine aufgeklebte "Schutzkante" hatte... damals war uns das erstmal egal, jetzt quoll leider das Holz, da diese Kante alles war... nur nicht praktisch oder gar wasserfest. Wäre ja auch vor dem Spülbecken wirklich zu blöd, wenn eine angesetzte Kante so dicht wäre, dass... nein lassen wir das, der Ingenieur /Designer wird sich irgendwas dabei gedacht haben, wahrscheinlich an sein Feierabendbier oder sowas in der Art.



Zu guter letzt nervte uns die Dunstabzugshaube. Aus irgendeinem uns auch heute nicht verständlichen Grund hatte der Vermieter/die Hausverwaltung darauf verzichtet, eine Abluftvorrichtung zu installieren, also war Umluftbetrieb angesagt. Dies trug dazu bei, dass der unzureichende Luftdurchführungs- und der Fettabscheidegrad das Gerät etwas in die Knie zwangen... und die Edelstahloberfläche "fetteloxiert" war. Kein Spaß, besonders bei Low Carb High Fat geriet das Gerät zusehends an seine Grenzen.

Was macht man also als "We're gonna cook the shit out of you" Paar? Man setzt sich hin und sucht sich einen Wolf nach "der Küche".

Ober- und Unterschränke sollten bleiben. Ofen, Dunstabzugshaube, Kochfeld und Arbeitsplatten sollten weichen und ersetzt werden. Das Ganze als Topping, nachdem wir bereits drei andere Räume der Wohnung auf Vordermann gebracht hatten. Und so suchten wir... und wurden fündig. So wurden aus Beko Küchengeräten welche von Siemens und ein Induktionskochfeld und ein Pyrolyseherd durften einziehen. Es ist schon erstaunlich, wie schnell so ein Induktionsfeld Zeug zum Kochen (und danach zum Verbrennen) bringt. Awesome. Noch besser ist nur meine neue Lieblingsfunktion des Herdes: Die Boostfunktion bei Umluft. Man spart ganz schön Zeit beim zubereiten von Speisen, weil die Elektrik noch fixer "mitarbeitet". Das gefällt.   

Die alte Dunstabzugshaube wurde durch eine moderne Kopffreihaube von Amica ersetzt, dieses Ding sieht aus wie eine Schwarze freischwebende Glasscheibe... designtechnisch also der Stoff aus dem Küchenträume sind.... wichtig waren uns aber vor allem die "inneren Werte", die wesentlich besser waren, als bei unserem Altgerät. Zu genau möchte ich da allerdings nicht werden, denn wie bei allem, was neuen EU Regeln unterliegt, bedeutet der Kauf einer neuen Dunstabzugshaube ein Studium in Thermodynamik sowie Luft- und Raumfahrtstechnik. Herrje, geht dieser Scheiss nicht irgendwie einfacher und ohne, dass man sich durch halb Wikipedia arbeiten darf? Danke!



Die Arbeitsplatten kamen aus dem örtlichen Heimwerkermarkt und wurden freundlicherweise so zugeschnitten, dass wir nur noch eine Nahtstelle mit anthrazitfarbenem Silikon "versiegeln" mussten. Aus den Reststücken haben wir dann noch ein schickes Regal selbstgebastelt... eine wirkliche Herausforderung, denn die Winkel, die wir anbringen mussten hielten keinen Meter in der Stahlbeton/Pappmache Wand, die wir hier haben... entweder man traf eine Stahlstrebe und die Schrauben/Dübel weigerten sich in der Wand zu verschwinden, oder das Wandmaterial war so rieselig, dass man dort nicht einmal mit Heimwerkertricks wie Zahnstochern als Stabilisatoren etwas zum Halten bewegen konnte. Das liest sich vielleicht lustig, war aber die Hölle auf Rädern. Unsere Flucherei war demnach sicher auch bei den Nachbarn zu hören. Letztlich hat sich der Stress aber gelohnt: Die Ordnung in der Küche wurde signifikant verbessert und wir haben jetzt eine Microwelle, welche in Augenhöhe platziert ist. Yay! Ja, Microwellen sind total evil, wir wissen es. Viele Leute können aber auch einfach nichts mit der Technik dahinter anfangen, dass die in der Speise enthaltenen Wasseratome in Schwingung versetzt werden und sich das ganze daher aufheizt...Reibung erzeugt Wärme... this is too far advanced.

Was noch? Achja... neue Spüle. Die alte wurde zusammen mit der alten Arbeitsplatte entsorgt, also haben wir uns dann ein "Granit"-Spülbecken gegönnt... mit einem Volledelstahl Wasserhahn, da ich bei der Frau leider nicht mit meinem Wunsch nach einem Ikea Wasserhahn mit Duschfunktion Typ "Leichenhalle" punkten konnte. Zugegeben, die neue Kombo ist auch noch einen Tick "geiler" als erwartet. Endlich ein tiefes Waschbecken. Der Monsterwasserhahn tut aber sein Übriges: Hier macht die Fallhöhe die ein oder andere Spritzattacke auch über das Spülbecken heraus... auf Grund der neuen, überall abgedichteten Arbeitsplatte aber Wayne. Jedenfalls können wir nun auch Wasseranschlüsse selber machen. Bei "The Sims" wäre nun der Balken über dem Kopf voll und eine weitere "Erfahrungsstufe" erreicht.

Tl;dr: Neue Küche, bessere Werkzeuge, besserer Look. We're back, Bitches!


Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch!

    Die sieht toll aus. :)

    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Beste daran ist... solange noch alles so neu ist, hat man auch den Elan, es sauber und ordentlich z halten. XD
      Aber das vergeht sicher schnell.

      LG
      San

      Löschen
  2. Wow, echt schöne Küche!!! Wie jetzt nur sauber für kurze Zeit? Meine ist natürlich immer tooootaaaal ordentlich. Genau 15 x im Jahr, wenn Feiertage sind und wenn die Schwiegereltern zu Besuch kommen :-)

    Viel Spass in eurer neuen Küche!!!

    LG aus dem Fichtelgebirge von deiner Cousine (mit der tooootaaaal abartig sauberen Küche *hi,hi,hi*)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...